Dr. med. Alfred R. Möhrle
Dr. med. Alfred R. Möhrle, Mitglied des Rundfunkrats Bild © hr/Sebastian Reimold

Dr. med. Alfred R. Möhrle ist Vertreter des Verbandes freier Berufe in Hessen und seit Januar 2001 Mitglied im hr-Rundfunkrat.

Werdegang

  • geboren 1939 in Frankfurt am Main, verheiratet seit 1963, zwei Kinder
  • 1958 bis 1964 Studium der Medizin in Frankfurt am Main, 1966 Approbation als Arzt, 1968 Promotion zum Dr.med.
  • 1967 bis 1968 Wehrdienst
  • 1972 bis 1976 Mitglied des Präsidiums der Landesärztekammer Hessen
  • 1974 bis 2007 Praxis als Facharzt für Orthopädie in Bad Soden
  • Seit 1975 Dozent und Mitglied des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Muskuloskeletale Medizin (früher: FAC)
  • 1988 bis 1992 Vorsitzender des Aufsichtsrates des Versorgungswerkes der LÄK Hessen, seit 2007 Mitglied des Vorstands
  • 1990 bis 2000 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin
  • 1992 bis 2004 Präsident der Landesärztekammer Hessen und Mitglied des Vorstands der Bundesärztekammer
  • 1995 bis 1998 Präsident der Fédération Internationale de Médecine Manuelle
  • Februar 2005 bis Februar 2009 Vorsitzender des hr-Rundfunkrats
  • Seit 2005 Mitglied des Vorstands der Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
  • Seit 2007 Mitglied des Vorstands des Verbandes Freier Berufe in Hessen
  • Seit 2011 Ehrenpräsident der Landesärztekammer Hessen
  • Daneben seit 1969 Mitglied oder Vorsitzender zahlreicher weiterer Gremien der Bundesärztekammer, der
  • Landesärztekammer Hessen, der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen und verschiedener Verbände und
  • wissenschaftlicher Gesellschaften


Auszeichnungen

  • 1999 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
  • 2005 Ehrenplakette in Gold der Landesärztekammer Hessen
  • 2010 Paracelsus-Medaille