Michael Volz bleibt im Rundfunkrat

Der hr-Rundfunkrat hat in seiner Sitzung am 23. September entschieden, dass der vom Deutschen Beamtenbund (dbb) entsandte Michael Volz weiterhin Mitglied im hr-Gremium bleibt. Rundfunkratsvorsitzender Rolf Müller (Foto): „Nach einer sehr ausführlichen und fairen Diskussion, in der es vor allem um die Frage ging, ob der gesetzlich verlangte ‚wichtige Grund‘ für eine Abberufung vorliegt, wurde in geheimer Abstimmung das geforderte Quorum nicht erreicht.“ 

Pressemitteilung

hr-Rundfunkrat genehmigt Telemedienänderungskonzept für "hr-online"

Der hr-Rundfunkrat hat in seiner Sitzung am 29.04.2022 das Konzept für wesentliche Änderungen der Telemedienangebote des hr in einem einstimmigen Beschluss genehmigt und damit den sogenannten Dreistufentest für das Telemedienänderungskonzept „hr-online“, das der Intendant Anfang September 2021 vorgelegt hatte, abgeschlossen. Der Rundfunkrat hatte im Rahmen des Dreistufentests zu prüfen, ob die Veränderung der genehmigten Telemedienangebote den demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen der Gesellschaft entspricht und in qualitativer Hinsicht zum publizistischen Wettbewerb beiträgt. Außerdem war zu ermitteln, ob der finanzielle Aufwand gerechtfertigt ist. 

Pressemitteilung

Ukraine-Appell des hr-Rundfunkrats

Der Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks (hr) verurteilt den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine und den damit einhergehenden Bruch des Völkerrechts. Der Krieg und besonders die fortgesetzten Angriffe auf Zivilbevölkerung, besonders verletzliche Gruppen und Einrichtungen, die schon jetzt zu einer humanitären Katastrophe geführt haben, müssen sofort eingestellt werden. Der hr-Rundfunkrat steht solidarisch an der Seite der Menschen in der Ukraine.

Pressemitteilung

Florian Hager wird neuer hr-Intendant

Neuer Intendant des Hessischen Rundfunks (hr) wird Florian Hager. Der hr-Rundfunkrat hat ihn in der heutigen Sitzung mit 18 Stimmen von 32 anwesenden Mitgliedern zum Nachfolger von Manfred Krupp gewählt. Der jetzige stellvertretende ARD-Programmdirektor Florian Hager tritt das Amt am 1. März 2022 an. Seine Amtszeit wurde vom Rundfunkrat auf 5 Jahre festgelegt.

Pressemitteilung

Intendantenwahl vorerst ohne Ergebnis

In der Rundfunkratssitzung am 29. Oktober standen der stellvertretende ARD-Programmdirektor Florian Hager und die hr-Betriebsdirektorin Stephanie Weber zur Wahl. In drei Wahlgängen gab es jeweils ein Patt mit 16 Stimmen für die beiden Kandidaten. Somit kommt es zu einer neuen Wahl in der nächsten Rundfunkratssitzung am 3. Dezember, bei der auch neue Kandidatinnen und Kandidaten von den Rundfunkratsmitgliedern vorgeschlagen werden können.

Pressemitteilung

Armin Clauss als Vorsitzender bestätigt. Neu im hr-Verwaltungsrat: Kristin Gesang und Günay Defterli

Der Verwaltungsrat des Hessischen Rundfunks hat in seiner Sitzung am 11. Juni Armin Clauss in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrats wurde Kristin Gesang, stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses wurde Günay Defterli. Die hr-Beschäftigten hatten Kristin Gesang und Günay Defterli als ihre Vertretung neu in das Gremium gewählt. Sie folgen auf Karin Alles und Knud Zilian, die in den vergangenen Jahren diese Aufgabe wahrgenommen hatten.

Pressemitteilung

hr-Rundfunkrat: Erste Vorbereitungen für Dreistufentest

Der Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks hat in seiner heutigen Sitzung mit den Vorbereitungen für die Überprüfung der digitalen Angebote des hr im Rahmen eines Dreistufentests begonnen. Wie der Vorsitzende des Telemedien- und Dreistufentest-Ausschusses Harald Freiling mitteilte, wird der hr im September eine Änderung seines Telemedienkonzepts vorlegen, die vom Rundfunkrat als Vertreter der Allgemeinheit zu prüfen ist.

Pressemitteilung

hr-Intendantenwahl für den 29. Oktober geplant

hr-Intendant Manfred Krupp hatte Ende April erklärt, wie geplant Ende Februar 2022 in den Ruhestand zu gehen und für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung zu stehen. Der hr-Rundfunkrat folgte heute dem Vorschlag der Findungskommission und gab damit offiziell den Startschuss für das Wahlverfahren der Nachfolge.